Urlaub in Berlin

Sehenswertes von der Siegessäule bis zum Potsdamer Platz

Das Brandenburger Tor in Berlin

Das Brandenburger Tor

Die Siegessäule steht auf dem Stern inmitten des Tiergarten. Ursprünglich wurde sie 1873 am Reichstag für drei siegreiche Kriege als Nationaldenkmal eingeweiht, u.a. für den Sieg im Deutsch-Französischen Krieg 1870/1871. Nach dem Zweiten Weltkrieg wünschte Frankreich die Sprengung, die anderen Alliierten stimmten dem nicht zu. Barack Obama sprach 2008 als US-Präsidentschaftskandidat am Fuße der Siegessäule vor 200.000 begeisterten Zuhörern. Von der Aussichtsplattform hat man bei heiterem Wetter einen phantastischen Blick über den Tiergarten und Berlin.

Das bedeutsamste Zeugnis deutscher Geschichte ist wohl Das Brandenburger Tor. Es ist das letzte erhaltene Stadttor Berlins, war Kulisse von Aufmärschen und lange Zeit Symbol der Teilung Deutschlands. Durch die Wiedervereinigung wandelte sich seine Bedeutung, und das Brandenburger Tor wurde das Symbol der deutschen Einheit.

Nahe der Friedrichstraße befindet sich Gendarmenmarkt, der zu den ansehnlichsten Plätzen Berlins gehört. Im Zentrum des Platzes steht das Konzerthaus, links davon der Deutsche Dom und auf der rechten Seite der Französische Dom.

Der Checkpoint Charlie oder Checkpoint C (Charlie ist das C laut Internationalem Alphabet) in der Friedrichstraße ist die ehemalige Grenzübergangsstelle zwischen dem sowjetischen (Berlin-Mitte) und dem amerikanischen Sektor (Berlin-Kreuzberg). Die Grenzübergangsstelle durfte nur von Alliierten, Ausländern und Mitarbeitern der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR sowie von DDR-Funktionären benutzt werden. Sie können dort eine originalgetreue Rekonstruktion einer Kontrollbaracke besuchen.

Nicht ganz auf dem hier beschriebenen Rundgang aber trotzdem interessant: Die East Side Gallery. Sie ist ein 1316 Meter langer erhaltener Abschnitt der Berliner Mauer in der Mühlenstraße. Nach der Wende wurde er von Künstlern aus verschiedenen Ländern bemalt und so zur weltweit längsten ständigen Open-Air-Galerie.

Das moderne Stadtzentrum um den Potsdamer Platz entstand auf einer Fläche, die Grenzland zwischen Ost- und Westberlin war und nach der Wiedervereinigung nun unbebaut mitten in Berlin lag. Hochhäuser bestimmen heute die Skyline am Potsdamer Platz. Shoppen, shoppen, shoppen - meine Damen ... Und für die Herren gibt es ja die Kinos im Sony Center.

Die Kuppel des Reichstagsgebäude

Die Kuppel des Reichstagsgebäude

Als andere Einkaufsmeile gilt der Kurfürstendamm oder kurz Ku'damm. Zwischen dem Bahnhof Zoo und dem berühmten Boulevard Ku'damm steht die Turmruine der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Die Gedächtniskirche wurde im Jahr 1895 eingeweiht und im Zweiten Weltkrieg bis auf ihren Turm zerstört. Erst nach Protesten der Berliner Bevölkerung wurde die Turmruine bei den Bauplänen für den Aufbau der neuen Kirche berücksichtigt. Heute ist sie ein beeindruckendes Mahnmal für den Frieden gegen Krieg und Zerstörung.

Entdecken Sie Berlin und suchen sich auf den nächsten Seiten Ihr Hotel in Berlin aus.

Hotels und Pensionen in Berlin

Stadtrundgang in Berlin von der Gedächtniskirche, vorbei an der Siegessäule, dem Brandenburger Tor bis zur Friedrichstraße und dem Potsdamer Platz

© 2002-2020 PrivatQuartierInfo.de
Kostenlose Vermittlung von Ferienunterkünften an der Mecklenburgischen Seenplatte sowie auf der Insel Rügen